Das im 19. Jahrhundert an der Küste des Golfs von Triest erbaute Schloss Miramare (Castello Miramare) ist das Schmuckstück der Stadt und Anziehungspunkt für Tausende von Touristen. Das Schloss war einst die Residenz von Erzherzog Maximilian von Habsburg und ist von einem 5,4 h direkt an die Küste grenzenden Garten umgeben, Heimat verschiedener Arten von tropischen Vögeln, Bäumen und Pflanzen.

Vor einigen Jahren wurde im Miramare der Betrieb eines Museums aufgenommen. Zu besichtigen sind die prunkvollen Kammern des Maximilian, der Kammermusik- und der Thronsaal sowie andere Räume des Schlosses in ihrer aus dem 19. Jahrhundert stammenden Originaleinrichtung.