Das Stadtviertel Splantzia mit seinem Platz, der heute auch 1821 Platz genannt wird, liegt östlich der Stadt Chania in der Nähe von Kastelli. Typisch ist die Kirche von Agios Nikolaos, Teil des alten Dominikanerklosters, und die venezianische Kirche San Rocco, die die Stadt vor Cholera schützte.

Die Kirche des Heiligen Nikolaus war, während der osmanischen Herrschaft, als Splantzia das Zentrum der Stadt war, die zentrale Moschee, die "Hünkâr Camisi" (die "Moschee des Herrschers"). Im Jahr 1919 wurde die Kirche in orthodox umgewandelt.

Während der osmanischen Herrschaft war Splantzia das größte Viertel der Türken. Sie werden auch eine Geländertreppe sehen, die zu einem großen unterirdischen Brunnen führt, der dem Ritual der Moschee diente.

Heute kann der Besucher den Schatten der großen Platane in der Mitte des Platzes genießen und in den regionalen Cafés einen Halt machen.