Das Schifffahrts-museum von Kreta (Nautisches Museum)

Beim Betreten des Hafens von Chania steht man vor einem typischen roten Gebäude, der Festung Firkas, die von den Venezianern (1204-1669) gebaut wurde, um die lokale Garnison einzusetzen.

Das Schifffahrtsmuseum von Kreta, am Eingang der Festung, wurde am 27. Mai 1973 eingeweiht und 2011 Mitglied des Internationalen Museumsrates (ICOM).

Die reiche Marinetradition Kretas spiegelt sich in den drei Dauerausstellungen des Museums wider: die Ausstellung der Meeresumwelt, die Ausstellung der Schlacht von Kreta und die Ausstellung des Alten und Traditionellen Schiffsbaus.

Lassen Sie sich von der Magie der Unterwasserschönheit des griechischen Meeresbodens verzaubern und bewundern Sie Tiefseegeschöpfe. Darüber hinaus wird eins der schockierendsten Kapitel des Zweiten Weltkriegs, die Schlacht von Kreta, mit Exponaten aus dem Jahr 1941 ausgestellt. Auf der Ausstellung des Antiken Schiffbaus haben Sie die Gelegenheit, einen umgebauten minoischen Schiffsattrappe zuzusehen und zu bewundern, wie die Bauwerkzeuge und ihre Stadien verwendet wurden.

Mit 2500 Exponaten, wie Erbstücken, Objekten des Meeresgrundes, Seekarten, Fotografien der Epoche, Schiffsmodellen, Marineausrüstung und Werkzeugen, bestätigen Sie sich, dass das Marinemuseum von Kreta Teil Ihres Spazierganges im Hafen von Chania sein wird!