Der Venezianische Hafen – Der Ägyptische Leuchtturm

Der venezianische Hafen von Chania ist vielleicht einer der meistfotografierten Orte auf Kreta. Wenn Sie ihn vorher noch nicht besucht haben, werden Sie sich vertraut fühlen.

Der Spaziergang beginnt an der Küste entlang mit einem ersten Halt im Schifffahrtsmuseum (Nautischen Museum) von Chania, das imposante Gebäude am Eingang des Hafens. Nachdem Sie das reiche Marine Erbe von Chania bewundert haben, werden Sie Ihren Spaziergang bis zur türkischen Küçük Hasan Moschee (Yiali Camisi) fortsetzen. In der Zwischenzeit können Sie einen der Strandläden besuchen und sowohl die herrliche Aussicht, als auch die lokalen Gerichte genießen. Das Anbieten von Raki ist selbstverständlich!

Bevor Sie Ihre Tour durch die berühmten engen Gassen der Altstadt von Chania mit den blühenden Boucamvillen, den duftenden Basiliken und den malerischen Balkonen fortsetzen, verpassen Sie nicht den ägyptischen Leuchtturm, der seit dem späten 16. Jahrhundert an der gleichen Stelle steht. Es geht um einen der ältesten Leuchttürme in der Welt, in einer Höhe von 21 m, gebaut von den Venezianern und umgebaut von den Ägyptern. Das stellt ein Markenzeichen des Hafens dar. Posieren Sie neben dem Schmuck der Stadt, wie die Einheimischen ihn nennen, und nehmen Sie ein besonderes Souvenir mit.