Im höchsten Punkt von Parikia befindet sich die fränkische Burg aus dem 13. Jahrhundert. Die Burg wurde 1260 von Marco Sanudo erbaut, der zusammen mit Kreuzrittern venezianischen Ursprungs die Kykladen und andere Teile Griechenlands besetzt und das Dukat der Ägäis mit Sitz in Naxos gegründet hatte.

Es ist jetzt nur eine Mauer des Schlosses geblieben, die mit Baustoffen aus archäologischen Fundstätten gebaut wurde, wie zum Beispiel dem Tempel der Göttin Athena, einem Beschützer der antiken Stadt von Paros.